Magnusson

Der Kunde

Die Magnusson Petfood GmbH ist ein schwedischer Hersteller für Tierfutter, wobei Hunde die Hauptzielgruppe darstellen. Die deutsche Niederlassung befindet sich in Taufkirchen. Der Familienbetrieb hat sich in der drei Generationen umspannenden, mehr als sechzigjährigen Firmengeschichte nicht nur einen Namen als Spezialist für Hundefutter gemacht, sondern etabliert sich mit kontinuierlicher Arbeit in den sozialen Netzwerken auch als Marke und Community für Hundeliebhaber.

Anforderung

Magnusson hatte eine monatliche Social Media Challenge, bei der die Community sowohl Videos Ihrer Hunde einsenden als auch für die jeweiligen Favoriten abstimmen konnte. Die beliebtesten Videos wurden mit einer Lieferung Premium-Hundefutter belohnt. Diese Aktion lief bereits mehrere Monate. Der Kunde benötigte zum Abschluss der Aktion vielfältige Unterstützung auf mehreren Ebenen.

Die erste Herausforderung war, weitere Teilnehmer für die letzte Challenge zu akquirieren, um die Aktion standesgemäß abzuschließen. Nach Ablauf der letzten Challenge sollte ein großes Finale stattfinden, bei der die besten Videos des Jahres gekürt werden. Für dieses Finale musste ein passendes Konzept erarbeitet werden.

Vorab sollte das große Finale ansprechend beworben werden.

Zu Guter Letzt musste sichergestellt werden, dass die Aktion nicht nur die generelle Markenbekanntheit steigert, sondern einerseits die Interaktion auf Facebook als auch andererseits die Followerzahl auf Instagram extrem steigert.

Magnusson hat sich also mit gleich vier Aufgaben an uns gewandt.

Umsetzung

Die einzelnen Anforderungen wurden so konzipiert, dass sie alle ineinandergriffen. So wurde die letzte Challenge mit einem kurzen Teaser auf Facebook und Instagram vorgestellt und beworben. Kurz vor und während der Durchführung der letzten Challenge wurde ebenso bereits das Finale mit Vorstellung der zu gewinnenden Preise ebenfalls in beiden Kanälen beworben. Die Anzeigen wurden sowohl in den beiden Feeds, als auch in Instagram Stories und Facebook Messenger ausgespielt.

Da in jedem Monat insgesamt drei Videos ausgezeichnet wurden, qualifizierten sich insgesamt 36 Videos für das Finale. Um der bisherigen Challenge treu zu bleiben, wurde das Finale inklusive Vorentscheides ebenso mittels Videos durchgeführt.

 In der ersten Runde wurde pro Quartal ein Gewinner ausgelost, so dass das Finale mit insgesamt vier Quartalsgewinnern durchgeführt werden konnte.

Als „Losfee“ stand uns dabei Johnny, der hungrigste unserer Agenturhunde zur Verfügung.

In unserem Münchner Büro wurde die Auslosung durchgeführt und gefilmt. Jedem qualifizierten Video wurde ein kleiner Napf mit Magnusson Hundefutter zugewiesen. Auf Kommando öffnete sich die Bürotür, so dass Johnny den Raum betreten und sich einen Napf aussuchen konnte. Der Teilnehmer, dessen Napf ausgewählt wurde, zog in das Finale ein. Dies wurde insgesamt viermal durchgeführt, um alle Quartalsgewinner zu ermitteln.

Im Finale wurde das gleiche Prozedere mit allen Quartalsgewinnern insgesamt dreimal durchgeführt. Der erste ausgewählte Napf war gleichbedeutend mit dem Hauptgewinn. Dieser Napf wurde anschließend entfernt, so dass mit nur noch drei Näpfen der zweite Platz ermittelt werden konnte. Anschließend wurden die letzten beiden Näpfe zur Verteilung des dritten sowie vierten Platzes benutzt.

Diese Durchführung des Finales mittels Hundes bot gleich mehrere Vorteile. Zum einen wurde der Markenkern von Magnusson bewahrt, indem ein Hund zentraler Bestandteil war. Gleichzeitig wurden die Magnusson-Produkte in den Vordergrund gerückt, da sie die Entscheidungshilfe waren. Außerdem wurde die Auslosung auf diese Weise so neutral wie möglich durchgeführt.

Um die drei weiteren Trostpreise zu verteilen, alle Videoeinsendungen zu würdigen und gleichzeitig die Community noch stärker einzubinden, wurden die weiteren Preise in den Instagram-Stories verlost.

Hier wurden an drei Tagen in insgesamt drei Durchgängen jeder Teilnehmer noch einmal vorgestellt. Die User konnten zum Abschluss des jeweiligen Tages direkt in den Stories für ihren Favoriten abstimmen.

Begleitend zu dieser Aktion wurden Finalteaser sowie Erklärungen zum Ablauf gepostet und vor und auch während des Finales beworben.

Insgesamt wurde die Community so über einen Zeitraum von mehreren Wochen mit Inhalten bespielt. So konnten das Interesse sowie die Interaktion kontinuierlich gesteigert und große Spannung aufgebaut werden.

Die Projektinhalte im Detail

  • Konzeptionierung

  • Videodreh und -schnitt

  • Zielgruppenrecherche

  • Social Media Marketing

  • Community Management

Facts

Auswirkungen während des Kampagnenzeitraums für Instagram:

  • Durchschnittliche Reichweite im Kampagnenzeitraum: 59.590
  • Sonstige Reichweite: 3.785
  • Durchschnittliche Likes im Kampagnenzeitraum: 194,5
  • Sonstige Likes: 153,4
  • Durchschnittliche Impressions im Kampagnenzeitraum: 68.549
  • Sonstige Impressions: 4.916

Fazit

Magnusson konnte durch die Durchführung mehrere Ziele erreichen. Die Challenge wurde abgeschlossen und mündete in einem großen Finale. Hier wurde der Markenkern bewahrt und gleichzeitig die Produkte stark in den Vordergrund gerückt. Durch den innovativen Ansatz und die gleichzeitige Bewerbung sowie das Community Management konnten Reichweite, Impressions und Likes deutlich gesteigert werden.

Magnusson positionierte sich durch die Aktionen als innovativer Tierfutter-Experte und Community-Leader. Außerdem wurden die sozialen Netzwerke derart gepusht, dass die Zielgruppen sehr stark erweitert werden konnten.

Interessiert?

Sie planen auch eine neue Website oder eine Marketing-Kampagne? Oder wissen noch gar nicht wie oder was oder warum überhaupt? Dann kontaktieren Sie uns doch einfach - wir beraten Sie gerne.

Weitere Cases

Black Bearded Bartender
Sausalitos Recruiting Videos
Münchener Stadtrundfahrten
edjufy Digital Advertising
Achental Tourismus Gemeinschaft