Master Data Management

Die Stammdaten eines Unternehmens müssen einheitlich, zentral und abteilungsübergreifend gepflegt werden, um reibungslose Geschäftsprozesse zu ermöglichen. Dabei hilft das Master Data Management.

Master Data Management (kurz MDM) umfasst den Umgang mit wichtigen Grunddaten (Stammdaten) eines Unternehmens. Als Stammdaten (Master Data) bezeichnet man statische Referenzdaten oder Grunddaten zu unternehmensrelevanten Objekten. Dazu gehören beispielsweise Kunden, Mitarbeiter, Produkte, Lieferanten, Standorte oder das Inventar. Stammdaten können von mehreren Bereichen eines Unternehmens genutzt werden und besitzen daher eine hohe Relevanz für die Geschäftsprozesse.  

Wofür wird Master Data Management eingesetzt? 

Das Ziel eines Master Data Management Systems ist es, heterogene Datensilos aufzubrechen, in Beziehung zu setzen und zu verknüpfen. Dies ermöglicht dem Unternehmen eine umfassende Sicht auf seine Produkte, Lieferanten und Kunden, aus der fundierte Entscheidungen abgeleitet werden können.  

Ein PIM-System (Product Information Management) ist genau genommen ein MDM-System für Produktdaten, ein CRM-System (Customer-Relationship-Management) ist ein Master Data Management für Kundendaten. Objekte, die in ein MDM-System eingebunden werden können und dadurch Verbindungen zu den Produktdaten herstellen, sind beispielsweise Bestandsdaten von Produkten in einem Lager; Produktbewertungen und SEO-Kennzahlen in einem Webshop; die Eignung von bestimmten Produkten für Kunden(gruppen) und ggf. individualisierte Produktinformationen oder auch Stücklisten, Rezepturen oder Komponenten einzelner Produkte. 

Was sind die Vorteile von MDM? 

Dank eines systemübergreifenden Datenabgleichs und der Synchronisierung der Stammdaten im Master Data Management System wird eine Mehrfachpflege von Daten vermieden. Dies führt einerseits zu einer Zeitersparnis bei der Datenpflege und andererseits zu einer höheren Datenqualität durch die Zentralisierung der Data Governance. Der Datenaustausch zwischen Abteilungen und Kollegen wird erleichtert, ebenso wird die Bereitstellung der Daten in verschiedenen Plattformen vereinfacht So erlaubt Master Data Management eine 360° Sicht auf Kunden, Lieferanten und Produkte, auf deren Basis schnelle Reaktionen und hochwertige Unternehmensentscheidungen getroffen werden können. 

Obwohl die Relevanz von MDM mit steigender Datenanzahl ansteigt, ist der Einsatz auch für kleine und mittelständische Unternehmen zu empfehlen. 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!

Ähnliche Artikel

Finden Sie folgend Kundenprojekte zu diesem oder ähnlichen Themen

MDM – Mobile Device Management
Digitalisierung in Unternehmen
Digital Asset Management