CMS

Content Management Systeme (CMS) sind effizient und zeitsparend. Sie ermöglichen es Nutzern, Content simultan zu erstellen, zu bearbeiten und zu managen.

Websites leben von ihren Inhalten. Texte, Bilder, Videos und Grafiken haben nicht nur einen Mehrwert für Leser und Nutzer, sondern werden auch von Suchmaschinen positiv registriert. Content Management Systeme bieten eine Plattform, in der alle Inhalte der Website erstellt, gepflegt, bearbeitet und organisiert werden können. Die Websitepflege ist mit einem hohen Aufwand verbunden, der ohne den Einsatz eines CMS kaum durchführbar wäre. Ein Content Management System trennt den Inhalt vom Design, so dass die Verwaltung der Seite stark vereinfacht wird. Bekannte CMS sind etwa Typo3, Joomla, Drupal oder Contao. Aber auch größere Systeme wie Pimcore oder das bekannte Blog-Tool Wordpress verfügen über weitreichende CMS-Funktionalitäten und senken bei Website-Betreibern den Pflegeaufwand enorm..  

Vorteile eines Content Management Systems  
 

Content-Management-Systeme ermöglichen es Unternehmen, effizienter zu arbeiten, ihren Workflow zu optimieren und Inhalte aktuell auszuspielen. In einem CMS werden einzelne Inhaltsbausteine wie Textmodule, Bildmodule oder Videos definiert. Diese können separat angeordnet und bearbeitet werden. Die eingebauten Mediendateien werden bei den meisten Systemen zentral abgelegt, so dass jede Dateiänderung überall übernommen wird. Zuständige Mitarbeiter können mit einer Schulung auf die CMS-Nutzung vorbereitet werden und damit die inhaltliche Pflege komplett übernehmen.. Sie benötigen dafür jedoch keinerlei Programmierkenntnisse, da sie eben nicht in den Code einer Website eingreifen müssen.  

Viele Content Management Systeme können zudem unterschiedliche Zugriffsrechte vergeben, wodurch Mitarbeiter in verschiedene Verantwortlichkeiten unterteilt werden können. So kann unterschieden werden, wer Inhalte hochladen, bearbeiten oder veröffentlichen darf.  

Auf diese Weise können Websites oder andere Services von jeder zuständigen Abteilung bearbeitet werden. Das vereinfacht den Workflow und setzt Ressourcen frei. 

Fazit 

Ein Content Management System kann die Pflege und Verwaltung einer Website vereinfachen. Vor allem für Seiten mit größerer Datenmenge ist ein CMS eine echte Erleichterung, da bei einer guten Organisation alle Inhalte der Website sofort aufruf- und veränderbar sind. Um den Workflow in einem Unternehmen zu optimieren ist das richtige CMS daher ein wertvolles Investment.  

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!

Ähnliche Artikel

Finden Sie folgend Kundenprojekte zu diesem oder ähnlichen Themen

Der Umstieg auf Pimcore 6
CMS Systeme im Vergleich
React-Projekte