Der DGTLS Tech Stack

Diese Technologien setzen wir im Web Development ein

Bei DGTLS arbeiten über 30 Entwickler an vier Standorten permanent an zahlreichen Kundenprojekten. Die Anforderungen zur Kreation perfekter Digital Experiences für unsere Kunden umfassen Corporate Websites, Web Apps, Web-basierte Software, E-Commerce Lösungen, PIM, MDM, DAM und viele weitere Punkte. Als Digitalagentur wollen wir individuell und flexibel auf alle Anforderungen und Wünsche unserer Kunden reagieren können.

Aus diesem Grund haben wir bei jedem neuen Kundenprojekt die Möglichkeit, einen individuellen Tech Stack passend für die Anforderungen unseres Kunden zusammenzustellen.

Im Frontend arbeiten wir bereits seit einigen Jahren komponentenbasiert und nutzen dazu gerne das Tool Storybook. Für dynamische Anwendungen (SPAs oder Micro-Frontends) setzen wir meist auf React, aber auch auf Angular oder Vue. Bei contentgetriebenen Applikationen verwenden wir Twig und Tailwind. Statt Javascript haben wir auf Typescript umgestellt. Wir integrieren neue technologische Entwicklungen früh in unseren Frontendstack und beschäftigen uns daher auch mit Themen wie Lerna.js und Monorepos.

Im Backend setzen wir als Pimcore Gold Partner schwerpunktmäßig auf Pimcore, PHP 8 und Symfony 5. Wir entwickeln lokal mit Docker und DDEV. Parallel betreuen wir auch Projekte, in denen Node und GoLang verwendet werden. In der Codearchitektur verwenden wir Ansätze aus DDD und folgen Prinzipien wie KISS, DRY und SOLID. Bei Search Engines setzen wir auf Elasticsearch, auf Datenbankebene auf MySQL oder MariaDB. Als Test-Framework kommt, je nach Bereich, PHPUnit oder Jest zum Einsatz.

Für viele unserer Kunden werden die Themen Cloud sowie skalierende Anwendungsarchitektur wichtiger denn je. Wir migrieren daher immer mehr Hostings in die Cloud und beschäftigen uns intensiv mit Kubernetes, CI/CD und CDNs.

Was bedeutet das in der Praxis?

Unsere Projektteams können individuell auf alle Anfragen unserer Kunden reagieren und setzen zur Umsetzung verschiedenste Kombinationen ein. Das bedeutet natürlich, dass bei der Teamzusammensetzung stark darauf geachtet werden muss, dass alle möglichen Technologien beherrscht werden. Aus diesem Grund führen wir bereits unsere Azubis an schwierigere Projekte heran. REST/GraphQL Wir arbeiten in festen Projektteams aus Entwicklern, Projektmanagern und Consultants. Dabei folgen wir einem agilen, von SCRUM inspirierten Arbeitsprozess. Aktuell arbeiten wir für einen unserer größten Kunden auf der Frontend-Seite in Angular, während im Backend eine NodeJS-basierte GraphQL-Schnittstelle eingesetzt werden. Das System wird auf Kubernetes gehostet, die lokale Entwicklung erfolgt in Docker. Aufgrund der erwünschten Agilität innerhalb des Projekts arbeiten unsere Entwickler:innen nach dem Prinzip „You build it, you run it“.

In diesem Beispiel haben wir mit Typescript eine gecachte Abfrage an eine URL im Request durchgeführt. Damit wird vermieden, dass Abfragen an APIs nicht jedes Mal zeitaufwändig über ein Netzwerk durchgeführt werden, sondern die Ergebnisse direkt aus dem Cache abgerufen werden können.

Dieser Screenshot zeigt die Konfiguration einer Symfony Messenger Komponente eines unserer Projekte. Über den Message Broker RabbitMQ werden in dem Projekt beispielsweise Events eines Zahlungsdienstleisters und eines Kunde-Anbieter Chat Systems asynchron abgewickelt.

In einem anderen, auf Kubernetes gehosteten Projekt kombinieren wir unterschiedliche Technologien und Plattformen. Einzelne Microservices basieren daher hier auf Symfony PHP, NodeJS und Go.

Beim Thema Hosting wählen wir eine für die Anforderungen der Projekte passende Lösung. Neben Standardhostings für kleinere Projekte sind zunehmend Cloud-Hostings im Einsatz, um die Anwendung optimal skalieren zu können. Immer öfter kommt hier Kubernetes zum Einsatz.

Als Digitalagentur mit Full-Service Charakter und, in Kombination mit valantic größtem Pimcore-Anbieter in D/A/CH, wollen wir uns permanent pushen, um unseren Kunden die bestmöglichen Lösungen zu präsentieren. Tiefgreifende Erfahrung in Standardtechnologien setzen wir dabei ebenso voraus wie die Einarbeitung in kreative, innovative, neue Lösungen.

Nur am Puls der Zeit können wir die besten Ergebnisse erarbeiten.

So vielseitig wie unsere Tech Stacks sind deshalb auch unsere Anforderungen an neue Kolleg:innen. Lernbereitschaft, Kreativität und Teamfähigkeit sind Grundvoraussetzungen, um unsere Entwicklerteams zu verstärken. Im Gegenzug arbeiten wir mit Hochdruck daran, jeden einzelnen jeden Tag zu fördern und zu fordern.

Hier gibt es eine Übersicht über unsere aktuellen Stellenangebote

Tobias Sterner
Saskia Horn
  • Elena Schweizer
  • Christoph Münch
  • Christoph Pschorn
  • Sebastian Drickl
  • Stefan Maier

Hier gibt es eine Übersicht über unsere aktuellen Stellenangebote

Frontend Entwickler (all genders)
Backend Entwickler (all genders)
Fullstack Entwickler (all genders)
Marketing Manager (all genders)
Content Manager (all genders)
Online Redakteur / Texter (all genders)
Art Director (all genders)
Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (all genders)
Digital Consultant (all genders)
Project Manager (all genders)
Project Manager Content (all genders)
PIM Consultant (all genders)
Chapter Lead Project Management (all genders)
Team Lead Development (all genders)
Developer TypeScript / Node.js (all genders)
Junior Art Director (all genders)