Fragen zum Artikel?

Jetzt Stefan Maier, Head IT Traunstein of kontaktieren

Platform as a Service

Die Digitalisierung ermöglicht globales, kollaboratives Arbeiten. Auch die Programmierung wird dadurch entscheidend erleichtert. Entscheidend dafür: Platform-as-a-Service.

Digitale Inhalte dominieren unseren Alltag und werden dies in naher und ferner Zukunft in unterschiedlichsten Ausprägungen auch weiterhin tun. Doch alles, was uns digital zur Verfügung steht, muss zuerst einmal erstellt bzw. programmiert werden. Dank der Möglichkeiten des Cloud Computing lässt sich die Programmierung von Anwendungen und Services vereinfachen und optimieren. Der Grundbegriff dafür nennt sich Platform-as-a-Service (PaaS) und ist als Teilbereich des Cloud Computing auch in Deutschland stetig auf dem Vormarsch.

Statista - Marktvolumen von Cloud-Computing-Services in Deutschland von 2016 bis 2017 und Prognose bis 2021(in Milliarden Euro)

Was ist Platform-as-a-Service?

Platform-as-a-Service ist der Begriff für eine von einem Dienstleister zur Verfügung gestellten Entwicklungsumgebung. In ihr können Unternehmen und Agenturen ihre Anwendungen und Lösungen programmieren, ohne sich dabei um die entsprechende Infrastruktur zu kümmern. Ebenso lassen sich damit Schnittstellen konfigurieren und Daten sammeln und auswerten. Der Anbieter stellt die komplette Infrastruktur sowie alle benötigten Ressourcen zur Verfügung. Dies beinhaltet Server, Betriebssystem, Speicherplatz, Programmiersprachen, Datenbanksysteme und weitere Lösungen. Der Kunde zahlt für die Nutzung der Entwicklungsumgebung, hat darüber hinaus aber keine weiteren Aufgaben.

Warum ist PaaS so wichtig?

Digitale Inhalte werden immer umfangreicher, Websites werden immer häufiger als entscheidender Teil einer vielschichtigen Digitalisierungsstrategie in Unternehmen wahrgenommen. Die reinen Websites entwickeln sich dabei von einfachen Seiten hin zu komplexen Digitalen Plattformen. Die Aggregation von Big Data führt zu einer höheren Priorität der Business Intelligence, was wiederum eine höhere Anzahl an Schnittstellen erfordert. Je tiefer Unternehmen in die Digitalisierung eindringen, umso stärker müssen sie sich an den Anforderungen der Zielgruppe orientieren und dementsprechend mehr und aufwendigere Lösungen programmieren.

Die wenigsten Unternehmen verfügen über die Fähigkeit, die passende Infrastruktur oder die Zeit, ständig komplett neue Lösungen zu etablieren. Oft fehlt die passende Programmiersprache oder die entsprechende Kompetenz. PaaS ermöglicht eine entsprechende Programmierung in der Cloud, da hier alle notwendigen Komponenten bereitgestellt werden. Zudem können Entwickler auf vorgefertigte Komponenten, Produkte und Lösungen anderer Entwickler mit ähnlicher Aufgabenstellung zurückgreifen. Zudem können durch den Einsatz in der Cloud mehrere Entwickler zeit- und ortsunabhängig am gleichen Projekt arbeiten. Dadurch verringert sich der Verwaltungsaufwand ebenso wie die zeitliche Komponente, was zu einem effizienteren Ergebnis führt. Natürlich gibt man sich hierbei in eine gewisse Abhängigkeit gegenüber dem Anbieter, weshalb vor der Einrichtung von PaaS ein tiefgreifender Check und eine klare Kosten-Nutzen-Rechnung notwendig ist. Mitunter ist es bei größeren Projekten auch sinnvoller, diese in-house zu erledigen und in die nötige Infrastruktur zu investieren oder aber eine Agentur mit der Umsetzung zu beauftragen. Verfügt ein Unternehmen jedoch über eine ausreichend kompetente IT-Abteilung, ist die Verwendung von PaaS durchaus überlegenswert. Die größten Anbieter wie etwa Salesforce bieten mit der Plattform Force.com einen bereits etablierten Dienst, der weltweit von einer großen Anzahl von Programmieren genutzt wird. Entsprechend groß ist deshalb auch die unterstützende Community. Überhaupt geht der Trend sehr stark dahin, dass Platform-as-a-Service zukünftig eine sehr wichtige Rolle im Bereich der Programmierung spielen wird.

Statista - Umsatz mit Platform-as-a-Service (PaaS) weltweit von 2010 bis 2019 und Prognose bis 2022(in Milliarden US-Dollar)

Im Cloud-Computing Umfeld greifen Infrastructure-as-a-Service, Platform-as-a-Service und Software-as-a-Service ineinander und bauen aufeineinander auf. PaaS stellt dabei die Verbindung zwischen IaaS und SaaS dar. IaaS stellt Unternehmen ein Rechenzentrum zur Verfügung, sorgt für Netzwerksicherheit und liefert Server und Speicherplatz. PaaS baut darauf auf und stellt auf dieser Infrasturktur Betriebssysteme, Entwicklungsumgebung, Datenbanken und Business Intelligence zur Verfügung. Diese Enwicklungstools können verwendet werden, um im Bereich SaaS Anwendungen und Apps zu hosten.

Fazit

Nur die wenigsten Unternehmen, vor allem im mittelständischen Bereich, haben die personellen Ressourcen oder die nötige Infrastruktur, um regelmäßig neue Schnittstellen oder Anwendungen zu programmieren oder permanent riesige Datensätze zu analysieren. PaaS ist deshalb eine mögliche Alternative, um dennoch ohne größeren Aufwand wichtige Anwendungen und Lösungen umzusetzen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Entwicklung Ihrer digitalen Plattformen?

Kontaktieren Sie uns. Unsere Experten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Agentur

Leistungen

Beratung, Konzeption, Design, Programmierung, Online-Marketing uvm. Finden Sie hier einen Überblick über unsere Leistungen.

Leistungen ansehen

Showcase

Showcases

Unsere Showcases und Projekte der letzten Jahre: kleine wie große, einfache wie komplexe Projekte. Hier gibt es eine Übersicht.

Showcase zeigen

Agentur

Jobs

Bock auf einen neuen Job? Wir freuen uns auf Bewerbungen! Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen.

Aktuelle Jobs anzeigen